Montag, 27. Februar 2017

Das Flüstern der Zeit 1 - Sandra Regnier S

DAS FLÜSTERN DER ZEIT - SANDRA REGNIER


"Platzregen und Sturmwinde gehören für die englische Kleinstadt Lansbury und damit für die 17-jährige Meredith zum Alltag. Doch diese Gewitternacht ist anders. Unheimliche Kornkreise tauchen am Ortsrand auf, unerwartete Gestalten suchen Lansburys Steinkreis heim und dann ist da noch Merediths bester Freund Colin, der sie genau in dieser Nacht küsst, und mit dem nun nichts mehr so ist, wie es war. Irgendetwas ist in jener Nacht passiert, irgendetwas, das Zeit und Raum kurzfristig aufgehoben hat. Und ausgerechnet Meredith ist der Schlüssel zum Ganzen…"
Sandra Regnier schreibt wie immer sehr humorvoll und alltagstauglich, so dass jedermann sich hinein fühlen kann und auch einige Dingen in seinem eigenen Leben wieder erkennen könnte. Die Hauptcharaktere sind wie üblich nicht das typische Ideal: eine versteckte, sehr talentierte Schönheit ohne Freunde. Meredith trägt ganz und gar nicht zeitgenössische Klamotten oder Frisuren und eine große Hornbrille. Sie hat sehr enge Freunde, darunter ihren besten Freund Colin, der wie ein Bruder für sie ist.
Zu Anfang dreht es sich darum, wie aus einer jahrelangen Freundschaft mehr werden kann, dann ganz langsam kommen auch übernatürliche Anhängsel dazu, die aber schnell wieder an Bedeutung verlieren. Das letzte Jahr in der Schule wird an gefiebert von Meredith und ihren Freunden, und Familienstrukturen werden dort deutlich, wie Eltern ihre Kinder puschen oder ihren Weg gehen lassen. Zuletzt spitz sich die Storyline zu und die eigentliche Geschichte kommt zum Vorschein.
Genauso wie in der Pan Trilogie, in der Lilien Trilogie, wird in der Zeit Trilogie Zeitreisen in der Vergangenheit thematisiert.
Meine Meinung ist der Auftakt dieser Trilogie auf keinen Fall gelungen. Der Fokus auf Fantasy, auf die Zeitreisen ist so gering, dass man den ersten Teil meiner Meinung nach nicht ein Band nennen kann, sondern maximal als den Anfang des zweiten Buches kennzeichnen könnte. In den letzten 50 Seiten werden die Zeitreisen erst aufgedeckt und auf den ganz letzten Seiten mit einem Namen verziert. Zwar glaube ich das durch Meredith Sicht auf die Dinge dieses fehlende Gefühl nach Fantasy entsteht, da diese so rational ist und alles einer wissenschaftlichen Erklärung verpassen muss, dass alles sehr plump hervor kommt, aber ich konnte durchgehend dieses Gefühl nicht abschütteln das mir etwas sehr wichtiges fehlte.
Aber trotz allem muss ich Sabine Regnier zu Gute schreiben, dass sie ihre Personen keine stereotypischen Eigenschaften verpasst und diese nicht schon fast unmenschlich perfekt wirken, wie in vielen anderen Romanen.

Verlag: Carlsen
Autor: Sandra Regnier
Preis: 12,99 Euro

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir schreiben würdet, was ihr von Das Flüstern der Zeit haltet. Ob ihr anderer Meinung seid oder die selbe wie ich, und warum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen